Rätsel des Unbewußten. Ein Podcast zu Psychoanalyse und Psychotherapie

Rätsel des Unbewußten. Ein Podcast zu Psychoanalyse und Psychotherapie

Ein Podcast zu Psychoanalyse und Psychotherapie

Folge 6: Ist die Psychoanalyse wissenschaftlich?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Transkript (pdf)

Zeitungsartikel / Online-Ressourcen

Literaturempfehlung

  • Benecke, Cord (2014): Die Bedeutung empirischer Forschung für die Psychoanalyse. Forum der Psychoanalyse, Vol. 30, 1, 55– 67.
  • Erikson, Erik H. (1973): Identität und Lebenszyklus. Drei Aufsätze. Suhrkamp, Frankfurt a. M.
  • Hau, Stephan (2008): Unsichtbares sichtbar machen. Forschungsprobleme in der Psychoanalyse. V&R, Göttingen.
  • Leuzinger-Bohleber, Marianne; Benecke, Cord; Hau, Stephan (2015): Psychoanalytische Forschung. Methoden und Kontroversen in Zeiten wissen-schaftlicher Pluralität. Kohlhammer, Stuttgart.
  • Schneider, Gerhard (2005): Die Gefahr der Heilung – psychische Veränderung als tödliche Bedrohung. Jahrbuch der Psychoanalyse, 51, 81-114.
  • Trimborn, Winfrid (2005): Die Gefahr der Heilung. Pathologische Identifizierungs- und Mentalisierungsprozesse als Grenzen therapeutischer Möglichkeiten. In: Gerhard Schneider, Günter Seidler (Hg.): Internalisierung und Strukturbildung. Westdeutscher Verlag, Opladen.

Kommentare

Max Ludwig
by Max Ludwig on 05. Januar 2019
Interessante Reihe, danke sehr! - Das Wittgenstein-Zitat am Ende ist übrigens Satz 6.52 aus dem Tractatus-logico-philosophicus.
CJ@psy-cast.de
by CJ@psy-cast.de on 24. November 2018
Lieber Lee, herzlichen Dank für das Lob und auch für den Hinweis auf das Zitat. Wir freuen uns über so ein aufmerksames Ohr! Es ist tatsächlich von Wittgenstein und nicht von Max Weber. Es ist zwar schwierig, das in der Audiodatei zu ändern, aber wir werden es zumindest im Transkript korrigieren. Liebe Grüße Jakob & Cécile
Lee
by Lee on 23. November 2018
Danke für tolle Podcast-Serie. Ganz am Ende dieser Folge wurde ein Zitat von Max Weber genannt. „Wir fühlen, selbst wenn alle möglichen....“ Dieses Zitat ist meines Wissens eins von Ludwig Wittgenstein. Ich habe danach gegooglt, da natürlich ich falsch wissen könnte. Aber ich habe keine Information gefunden, dass das Zitat von Max Weber ist. War es vielleicht ein Fehler?

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.

Über diesen Podcast

In diesem Podcast widmen wir uns der Erforschung des Unbewußten, der zeitgenössischen Psychoanalyse, Tiefenpsychologie und den Verfahren der Psychotherapie. Transkripte und Literaturempfehlungen befinden sich im Anhang der jeweiligen Folge.

Kontakt: CJ@psy-cast.de

Interesse an einer Psychoanalyse oder der Ausbildung zum/zur Psychoanalytiker/in?

Deutsche Psychoanalytische Vereinigung: https://www.dpv-psa.de
Deutsche Psychoanalytische Gesellschaft: https://dpg-psa.de/
Unser "Heimatinstitut" in Heidelberg: http://www.psychoanalytisches-institut-heidelberg.de/

Psychoanalyse-Blog von Dunja Voos: http://www.medizin-im-text.de/blog/
Online-Journal: https://www.psychoanalyse-aktuell.de

von und mit Dr. Cécile Loetz & Dr. Jakob Müller

Abonnieren

Follow us